Infos über CBD

Cannabidiol (abgekürzt: CBD) ist das mengenmässig nach dem Hauptwirkstoff THC im Hanf am zweitstärksten vertretene Cannabinoid. Es gehört zu den Phytocannabinoiden und kommt vor allem im Nutzhanf mit einer Menge von bis zu 2 % in den Blüten vor.

Wirkung von CBD

Unter dem „Rauschhanf“, weisen Cannabis indica-lastige Sorten einen höheren CBD-Gehalt auf, als Züchtungen mit einer Dominanz von Cannabis sativa.
CBD allein eingenommen verursacht keinerlei Rauschwirkung – es ist nicht wesentlich psychotrop – und hat keine relevanten (psychischen) Nebenwirkungen.

Die einzelnen Wirkungen der Substanz sind, wie auch die anderer Cannabinoide, noch nicht vollständig erforscht. Es gibt also durchaus Spielraum für die Entdeckung weiterer Wirkungen. Die Wirkung in isolierter Form ist darüber hinaus anders zu betrachten, als in Kombination mit vielen weiteren Stoffen der Cannabispflanze (z.B. allein über 80 Cannabinoide, ausserdem Flavonoide, Terpene, Terpenoide).

CBD vermittelt seine Wirkungen sowohl über den CB1- als auch über den CB2-Rezeptor. Die Rezeptoren des Endocannabinoidsystems (ECS), werden durch körpereigene Cannabinoide (Endocannabinoide) aktiviert oder gehemmt und beeinflussen wohl viele physiologische Prozesse.
Diskutiert werden unter anderem mögliche therapeutische Wirkungen wie antioxidative, antiinflammatorische, anti-konvulsive, antiemetische, anxiolytische oder antipsychotische Effekte. Die medizinische Wirkung von CBD ist derzeit jedoch erst ungenügend erforscht.

Lange Zeit waren Cannabis-Züchter in erster Linie bemüht, den CBD-Gehalt möglichst niedrig zu halten, um ein besseres „High“ zu erreichen. So liegt der CBD Gehalt in vielen gängigen Cannabissorten bei unter einem Prozent. Die Wirkung von CBD geht eher in Richtung entspannend, körperbetont und auf die Psyche angenehm beruhigend. CBD ist in der Schweiz nicht reglementiert und in seiner Reinform absolut legal.

Quelle: www.hanf-magazin.com

Weitere rechtliche Informationen zum Thema THC-armer Cannabis und CBD.

CBD ist kein Heilmittel

Diese Seite ist nur zu informativen Zwecken gedacht. Nach der Schweizer Heilmittelverordnung sind jegliche Heilversprechungen untersagt. CBD ist kein Heilmittel und wird durch Marry Jane auch nicht als solches angepriesen. CBD kann pharmakologische Eigenschaften aufweisen.

Wir beraten niemanden zu medizinischen Fragen und erstellen keine Diagnosen. Diese Seite ermutigt niemanden zur Einnahme oder zum Konsum von CBD. Alle Darstellungen sind rein informativ.
Swissmedic, das Bundesamt für Gesundheit, das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen und das Bundesamt für Landwirtschaft haben zudem zum Thema CBD-Hanf ein Merkblatt erstellt.

Hier finden Sie weitergehende Informationen zum Thema CDB und eine medizinische Studie (in Englisch).